Jesus junge Garde – Die christliche Rechte & Rekruten

•Juni 2, 2008 • 8 Kommentare

Teil 1

Teil 2

Teil 3

Teil 4

Teil 5

The Call

•November 13, 2007 • 4 Kommentare


skullcrossblwh.jpg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Als The Call bezeichnet sich eine in den USA gegründete christlich-evangelikale Religionsgemeinschaft, die zu den pfingstlerischen Gruppen gehört. Ihr Gründer ist Lou Engle. Dieser Gemeinschaft sollen in den USA mittlerweile viele hunderttausend Menschen angehören. The Call ist auch auf anderen Kontinenten verbreitet, auch in Deutschland. Der Gründer des deutschen Ablegers ist Ben-Rainer Krause. Die vorrangigen Aktivitäten von The Call bestehen aus Großevangelisationen, öffentlichen Gebetsveranstaltungen und Musik-Konzerten.
Weiterlesen ‚The Call‘

Amerikanische Evangelikale Christen

•November 5, 2007 • 2 Kommentare

Fundamentalismus „made in USA“

•November 5, 2007 • Schreibe einen Kommentar

 66filucius.gif

Die Evangelikaner [d. meist Evangelikale, engl. evangelicals, s. http://www.efb.ch/Texte/efusa/polit.htm%5D vertreten einen theologisch_konservativen Protestantismus der gewisse Parallelen zum Pietismus aufweist, wie er im Schwabenland noch weit verbreitet ist. Bereits 1980 bezeichneten sich mehr als die Hälfte der weissen Delegierten der Republikaner als Fundamentalisten. 1988 bezeichneten sich 1/3 der US-Bürger die einer Glaubensgemeinschaft angehörten als Fundamentalisten (NZZ 27.8.1988).

Weiterlesen ‚Fundamentalismus „made in USA“‘

Standpunkt Sulaiman über die Evangelikaner

•November 5, 2007 • 2 Kommentare

Verbreitung der Evangelikalen

•November 4, 2007 • 1 Kommentar

Evil Horse

Zahlenangaben über evangelikale Christen sind immer etwas ungenau (da genaue Befragungen aller Mitglieder bestimmter Konfessionen viel zu aufwändig wären) und bleiben deshalb umstritten. Diese statistische Ungenauigkeit ist auch darauf zurückzuführen, dass Mitglieder von Pfingstkirchen oder von charismatischen Gemeinden manchmal zu den Evangelikalen gerechnet werden, manchmal nicht. Der evangelische Theologieprofessor Werner Ustorf, selbst kein Evangelikaler, sondern einem liberalen Protestantismus verpflichtet, schätzt die Evangelikalen einschließlich der pfingstlerischen und charismatischen Kirchen auf „27,7 per cent of organised global Christianity“.[3] Auch der Zeitgeschichtler Martin Greschat hält diese Zahlen für zutreffend.[4] In Asien, Afrika, Südamerika und den Vereinigten Staaten ist die Bewegung im Wachstum begriffen[5], teilweise auf Kosten liberaler und traditioneller Kirchen.

Weiterlesen ‚Verbreitung der Evangelikalen‘

Radikale Christen in Deutschland – Panorama

•November 4, 2007 • 1 Kommentar